Aufruf des BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. gegen Gewalt und Terror!


Der  BSZ e.V. wirbt um Verbündete die immer wieder und bei allen Gelegenheiten, für zivilisierte, gewaltfreie, friedliche, gerechte Lösungen eintreten und Unrechtsbewusstsein,  Radikalismus und Terror ächten und stattdessen täglich die Botschaft transportieren: weltoffen, gewaltfrei und tolerant!

Nach den Krawallen von Chemnitz ist der Einruck entstanden, dass die staatlichen Machthaber sich mehr um sich selbst als um ihre Bürger kümmern. Das Volk ist der Störenfried und da ist es doch recht und billig über eine  Einschränkung des Versammlungsrechts und Ausweitung der Polizeigesetze nachzudenken. Natürlich zum Schutz der Demokratie.   „Grundrechte einzuschränken sei nun mal Teil der Aufgabe und schütze die Demokratie vor zu großem Individualismus“.

  • Kein Tag vergeht ohne Gewalttaten gegenüber Menschen anderer Hautfarbe und fremder Herkunft, Andersdenkenden und -Gläubigen, vermeintlich Schwächeren. Rassismus und Gewalt ist ein ziemlich verbreitetes Verhalten, ja es ist  leider so alltäglich geworden, dass es vielen Menschen schon gar nicht mehr auffällt.

Rassistisches Verhalten besteht darin, anderen Menschen zu misstrauen, sie zu verachten und ungerecht zu behandeln und dies nur weil sie anders aussehen, eine andere Sprache sprechen, eine andere Religion haben oder aus einer anderen Kultur stammen als wir. Wenn dann auch noch vermeintliche Vorbilder, z.B. politische Parteien diesen latenten Rassismus für ihre Zwecke instrumentalisieren, ist schnell der Boden für Hass und Gewalt bereitet.

Nach jeder Gewalttat tourt unsere „Elite“ durch die Talkshows, zeigt sich betroffen und verurteilt diese verwerfliche Gewalt als „unmenschlich“ und Angriff auf unsere Demokratie. Ja, das sei ein Angriff auf ganz Deutschland und die „deutsche Lebensweise“. Selbst wenn die Fakten noch nicht ermittelt sind, wird schon mal der organisierte Verdacht auf Flüchtlinge und Muslime gelenkt. Die Mächtigen beherrschen diesen „Betroffenheits-Sprech“ der die Machtlosen vorsätzlich verunglimpft und in die gewünschte Ecke drängt, in Perfektion.

  • Das bekommen auch die Wähler der AFD zu spüren. Mob, Gesindel, Nazis, das sind einige Bezeichnungen mit denen diese Wähler von  unserer „Elite“ bedacht werden. Was ist das für eine demokratische Kultur die sich hier offenbart?

Die AFD Wähler sind auch keine „Wutbürger“, sondern kommen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Lebensbereichen. Da finden sich Unternehmer, Fußballfans, gebildete bürgerliche Intellektuelle und Gegner der Massentierhaltung. Es gibt Neonazis, Kunden der Jobcenter, Christen, Putin-Sympathisanten, Menschen die keine Wohnung haben, Straßenhooligans, Rentner, Gegner der Festung Europa, die reiche obere Mittelklasse oder auch die Tafel-Kunden. die aber auch alle eine Gemeinsamkeit haben: Sie sind gegen die aktuelle Regierung. Sie ärgern sich generell über Politiker und das politische Establishment. Gründe gibt es genug: kein bezahlbarer Wohnraum, verlotterte Infrastruktur, verkommene Schulgebäude, Regierungsversagen beim Diesel-Skandal, Armutsrenten, Pflegenotstand, ungerechtes Steuersystem.

Jedes Volk hat die Regierung die es verdient!

Was nutzt es, wenn Parteien wie die zum Beispiel  die AFD bei Wahlen viele Stimmen gewinnen, aber am Ende von der Mitgestaltung und der Macht ausgeschlossen bleiben? Dies wiederum verärgert ihre Anhänger und  dient als Beweis, dass das System manipuliert ist. Es bleibt aber abzuwarten, wie lange es tatsächlich gelingen wird die AFD, von einer Beteiligung an einer Regierungskoalition fern zu halten.

  • Das Missverhältnis zwischen den Stimmen, welche die AFD bekommt, und dem Einfluss, den sie tatsächlich ausübt, haben die übrigen Parteien alle sträflich unterschätzt oder einfach nicht zur Kenntnis genommen. Mit ihrer Blockadehaltung treiben die Regierungsparteien jede Menge Wähler zur AFD.

Wenn Rechte, Linke oder Flüchtlinge zum Sicherheitsthema Nr.1 in dieser Republik geworden sind, dann haben dies unsere politischen Machthaber zu verantworten. Und die versuchen nun, die Rechte der Bürger unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung immer mehr einzuschränken. Die Presse schaut zu und hat sich offensichtlich in der Rolle als „Hofberichterstatter“ eingerichtet.

Die Bürger müssen sich endlich  aufrappeln und ihre im Grundgesetzt verbrieften Rechte verteidigen.

Vor allem sollte jeder bei Wahlen daran denken, dass ohne eine starke Opposition, seine Grundrechte weiter eingeschränkt werden.

Wer so mit seinen Bürgern umgeht hat offensichtlich seinen Amtseid nicht mehr greifbar:

  • „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Für eine aktive Bürgergesellschaft ist es doch einfach unbefriedigend, wenn sich die demokratischen Aktivitäten darauf beschränken, alle vier Jahre zur Wahl des Bundestages und alle fünf Jahre zur Landtagswahl  ein Kreuzchen auf einen  Stimmzettel  zu setzen und sich dann auch noch der Bewertung seines Wahlverhaltens auszusetzen ob man Demokrat ist oder eben nicht.

  • Wenn man bedenkt, dass die beiden größten politischen Parteien SPD und CDU jede weniger als 500 000 Mitglieder haben, ergibt sich doch eine einfache Rechnung. 97% der Deutschen sind kein Parteimitglied, sind aber von den Entscheidungen dieser Parteien direkt betroffen.

Der viel gescholtene Populismus tut der Demokratie gut.

Man muss ihn nur als ein Messinstrument  für die Probleme der Demokratie verstehen und nicht als Ursache für sie. Wenn die Politik auf die Bedenken der Bürger die sich von ihr abgewandt haben, weiterhin nicht  angemessen reagieren wird, bereitet sie sich selbst ihren eigenen demokratischen Niedergang.

In unserem Lande deutet auch alles darauf hin, dass Gewinner-, bzw. Siegertypen glorifiziert werden und Verlierer und Versager verächtlich gemacht werden.

  • Viele Unternehmer üben tagtäglich Gewalt gegen ihre Untergebenen und Druck auf die Regierenden aus, und schrecken auch vor Korruption und Bestechung nicht zurück um ihre Interessen durchzusetzen.
  • Die politischen Parteien kehren ihre Skandale unter den Tisch.
  • Aber auch der Normalbürger bedient sich dreister und skrupelloser Tricks z.B. bei Steuer- und Sozialbetrug, oder im Versicherungsfall.
  • In der Familie ist Gewalt mittlerweile eine alltägliche Erscheinung.

Wer Erfolg hat, ist quasi per se gut, wie der Erfolg erkauft wurde, ist Nebensache. Die, die dabei auf der Strecke geblieben sind, interessieren nicht.  Welcher Rummel wird um die “Schönen und Reichen” gemacht. Sie sind die Galionsfiguren für eine rücksichtslose Jagd nach Geld und Einfluss.

Die Sprache dieser Gesellschaft ist zum Träger und Ausdrucksmittel von Gewaltorientierung geworden:

Wahlkampf, feindliche Übernahme, Verdrängung vom Markt, Marktführer, Verkaufsoffensive,  Markteroberung, Exportweltmeister usw.

Der BSZ e.V. lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinschaftlichen Engagement gegen Gewalt und Terror und zur Förderung des nationalen und globalen Rechtsfriedens  ein.

Die satte Mehrheit von Bürgerinnen und Bürger sind eine starke aber bis jetzt stillschweigende Deutsche  Außerparlamentarische Opposition, die ihre politische und gesellschaftliche Meinung (noch) frei äußern und verbreiten kann.

Die DAO Deutsche außerparlamentarische Opposition, ist ein loser nicht organisierter Zusammenschluss von Bürgern zu einer politisch ideellen Interessengruppe die sich für politische, gesellschaftliche und öffentliche Interessen einsetzt und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinschaftlichen Engagement gegen Gewalt und Terror und zur Förderung des nationalen und globalen Rechtsfriedens und für mehr soziale Gerechtigkeit  einlädt.

Die DAO Deutsche außerparlamentarische Opposition fordert für die Bürgerinnen und Bürger mehr Mitgestaltung an politischen Entscheidungsprozessen.

Jeder Bürger kann auf der DAO Internetplattform https://volksregierung.wordpress.com   kostenlos Beiträge einstellen. Alle Beiträge werden unter Nennung des Namens des Autors veröffentlicht. Die Beiträge werden ohne Zensur und Korrektur online gestellt.

Die auf der DAO Internetseite https://volksregierung.wordpress.com   eingerichteten Kategorien entsprechen den  Ministerien:

Arbeit und Soziales

Auswärtiges

Bildung und Forschung

Ernährung und Landwirtschaft

Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Finanzen

Gesundheit

Inneres

Justiz und Verbraucherschutz

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Verkehr und digitale Infrastruktur

Verteidigung

Wirtschaft und Energie

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Presse

Jeder Autor kann auf  https://volksregierung.wordpress.com  quasi als Bürger-Minister oder Bürger-Abgeordneter agieren.

Die DAO Plattform vergleicht sich nicht mit professionellem Journalismus, also keine Angst davor eventuell Fehler zu machen. Die Information wird hier höher bewertet als Rechtschreibung und Zeichensetzung. Selbst wenn ein Text einmal gespickt von Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern sein sollte, wird er für voll genommen und deswegen nicht kritisiert.

Anders als im üblichen Journalismus steht bei der DAO Plattform nicht ausschließlich die Information im Vordergrund sondern vielmehr auch die Sicht der Dinge aus einer bestimmten Perspektive – aus der des Autors  eben.  Eben darum gilt hier nicht die im professionellen Journalismus übliche Trennung von objektiver Berichterstattung einerseits und Kommentar andererseits: Die persönliche Bewertung dessen, worüber berichtet wird, macht erst die DAO Plattform.

Jeder Bürger ist herzlich eingeladen sich mit Beiträgen aktiv an der Internetplattform https://volksregierung.wordpress.com      zu beteiligen und über die seine eigene reale Lebenswirklichkeit zu berichten.

DAO Deutsche Außerparlamentarische Opposition

c/o BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 9816810

Telefax 06071- 9816829

e-mail: info@bsz-ev.de

Internet: https://volksregierung.wordpress.com

Auf ein persönliches Wort…..

Die DAO Deutsche Außerparlamentarische Opposition ruft alle Bürger auf, die Werbung gegen Gewalt, Terror und Fremdenhass und für mehr soziale Gerechtigkeit zu unterstützen! Auch die finanzielle Unterstützung gehört dazu. Hier geht es nicht darum, durch eine Zuwendung Steuern zu sparen oder eine individuelle Gegenleistung zu erhalten,  sondern das politische und gesellschaftliche  Wirken für das Gemeinwohl zu unterstützen. Denn der Ruf nach staatlichem Handeln und der Gedanke, mehr Staat sei das beste Mittel um uns vor Gewalt, Terror und sozialer Ungerechtigkeit zu schützen, hat sich mittlerweile als große Illusion erwiesen.

Eine finanzielle Zuwendung an die DAO ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der DAO Projekte bei. Danke!

Für Ihre Zahlung können Sie den „bitte zahlen“ Button verwenden. (PayPal oder alle gängigen Kreditkarten). Sie überweisen mit PayPal-Sicherheit & Datenschutz.

  • Stehen Sie auf, bekennen Sie sich öffentlich zu Weltoffenheit, Gewaltfreiheit und Toleranz.
  • Stehen Sie persönlich dafür ein!
  • Helfen Sie mit die Spirale von Hass und Gewalt zu beenden.
  • Machen Sie die Welt durch einen kleinen Plastik Sticker wieder lebenswerter.
  • Zeigen Sie Solidarität!
  • Leben Sie Weltoffenheit, Gewaltfreiheit und Toleranz!
  • Kleben Sie den Aufkleber an Ihr Auto!

Überraschen Sie die anderen Verkehrsteilnehmer doch einmal mit Ihrer persönlichen Botschaft für Weltoffenheit – Gewaltfreiheit und Toleranz!

Ihren BSZ® e.V. Aufkleber „weltoffen – gewaltfrei – tolerant“  erhalten Sie gegen einen von Ihnen selbst zu bestimmenden Förderbetrag, mindestens 5.00 Euro pro Aufkleber,   unter dem Stichwort „Aufkleber“ und Angabe der gewünschten Stückzahl.

Sie können den „bitte zahlen Button“ verwenden.  (PayPal oder alle gängigen Kreditkarten). Sie überweisen mit PayPal-Sicherheit & Datenschutz.

Sie können unter dem Stichwort “BSZ Aufkleber” und Angabe der gewünschten Stückzahl auch gerne auf unser Bankkonto überweisen:

Bank: Postbank Frankfurt/M

IBAN: DE55500100600548200608     BIC: PBNKDEFF

oder per Post (Schein im Briefumschlag)

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Bündnis gegen Gewalt und Terror
Groß-Zimmerner-Str. 36 a
64807 Dieburg
Telefon: 06071-9816810

https://volksregierung.wordpress.com

 

Advertisements